Schüler*innen des Stadtgymnasiums zu Besuch im Gasometer in Oberhausen

 

Zwischen beeindruckender Schönheit und unbeschreiblicher Zerstörung –
Welche Folgen haben Klimawandel, industrielle Landwirtschaft und die fehlende Achtung der Natur auf unsere Erde?

Im Rahmen der Unterrichtsreihe „Wissenschaft und Verantwortung“ hatte der PPL-Kurs 9E/9C am 11.11.2022 gemeinsam mit seiner Lehrerin Frau Schmidt und Herrn Zeug als Begleitperson die Möglichkeit, die Ausstellung „Das zerbrechliche Paradies“ im Gasometer in Oberhausen zu besuchen.

Mit dem Thema „Das zerbrechliche Paradies“ hat die Ausstellung bereits tausende Menschen in diesem Jahr gewinnen können. Sie zeigt die Schönheit der Natur im Erdgeschoss, doch auch die tragischen Folgen des Klimawandels und des menschlichen Eindringens in die Natur im Obergeschoss.

Faszinierende Aufnahmen und beeindruckende Fotografien renommierter Natur- und Tierfotografen zeigen einiges mehr als man sich vorstellen kann. Die Unbeschwertheit, die im Erdgeschoss durch zusätzliche Musikuntermalung verstärkt wurde, weicht beim Betreten des Obergeschosses einer schwermütigen und bedrückenden Stimmung. Das Abspielen des Musikvideos zu Michael Jacksons Earth Song auf einer großen Leinwand, zeigt eindrücklich, dass die Thematik auch 27 Jahre nach Erscheinen aktueller denn je ist. Das Zitat von Albert Schweitzer „Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.“ kann hier auf den Großteil der Darstellungen übertragen werden.

Neben zahlreichen Fotografien, die kreisförmig angeordnet und ausgestellt sind verfügt die Ausstellung u.a. über ein Virtual Reality Erlebnis und einen Bereich zum Essen. 

Das Highlight der Ausstellung ist die Projektion der Erdkugel im 100m hohen Innenraum des Gasometers. Besucher können sich dort einen genauen Überblick über die Entstehung der Erde in Zeitraffer anschauen und den Anblick auf Liegeflächen genießen. Mit einem Aufzug gelangen Besucher auf das Dach und können von dort auch einen unglaublichen Blick auf die Erde von oben werfen. 

Bei all der Schönheit hinterlässt der Besuch der Ausstellung vor allem den Eindruck bei den SchülerInnen, dass die aktuelle Lage des Klimawandels sehr erschreckend ist und Maßnahmen dagegen ergriffen werden sollten, um die noch bestehende Schönheit und Vielfalt unserer Erde zu schützen und zu erhalten.

Die Ausstellung ist bis zum 26.11.2023 von Dienstag bis Sonntag 10:00 Uhr – 18:00 Uhr geöffnet. 

Der Eintritt kostet 8€ für SchülerInnen und 10€ für Erwachsene.Gasometer

 

 

Weitere Informationen Erhalten Sie hier : https://www.gasometer.de/de 

Video: Vincenzo Avila (9E), Text: Vincenzo Avila; Zehra Kök (9E)

NEU: Anmeldung der neuen Fünftklässler:innen 2023/24

Liebe Viertklässlerinnen und Viertklässler, liebe Eltern,

zu unserem Informationsabend am 26.01.2023 um 19.00 Uhr in unserer Aula laden wir Sie herzlich ein.

Weitere Informationen erhalten Sie hier:

Des Weiteren können Sie ab sofort einen Termin für die Anmeldung Klasse 5 im Schuljahr 2023/24 über folgenden Link (oder über den QR-Code im Beitragsbild) buchen:
https://eveeno.com/Anmeldetermine_Klasse5_Schuljahr2023-24

Einladung zum Musical: Der kleine Prinz

 

Präsidentin des Deutschen Tischtennis Bundes zu Gast am Stadtgymnasium

Tischtennis 3

 

Claudia Herweg ist ehemalige Schülerin unserer Schule und begann im Alter von 12 Jahren bei Rot-Gold Porz mit dem Tischtennis. Nach dem Abitur am Stadtgymnasium arbeitete sie ab 1990 für einen Tischtennis Sportartikel Vertrieb, von 1993 bis 2011 war sie bei einem Belag-Hersteller beschäftigt. Parallel dazu spielte sie mehrere Jahre in der 2. Damen-Bundesliga. Über weitere Stationen führte ihr Weg 2018 zum TT-Weltverband International Table Tennis Federation (ITTF), wo sie zum Head of Equipment avancierte. 2022 schließlich wählte sie der Deutsche Tischtennis Bund (DTTB) zur ersten weiblichen Präsidentin. 

Im Interview erinnert sich Frau Herweg an die eigene Schulzeit und gibt Einblicke in ihre Tätigkeit als Präsidentin. Zum Abschluss des Videos kommt es noch zum Giganten-Duell an der „Platte“ mit Herrn Dr. Biegel. 

Wir danken Frau Herweg ganz herzlich für ihren Besuch am Stadtgymnasium.

 

Informatik-Biber 2022 wieder ein Erfolg

biber 300dpi

 

Der Informatik-Biber 2022 ist vorbei. Mehr als 465.000 SchülerInnen haben in ganz Deutschland teilgenommen.

Am Stadtgymnasium haben 647 SchülerInnen teilgenommen!

Diese Zahl setzt sich zusammen aus allen SchülerInnen der Jahrgangsstufen 5 bis 8, allen SchülerInnen, die Informatik gewählt haben (ein Kurs der SI und drei Kurse der SII) und Freiwillige der Klassen / Stufen 9 bis Q2. 

Es hat - wie immer - allen SchülerInnen Spaß gemacht. Die jeweils 12 (für Jahrgang 5 und 6) bzw. 15 Aufgaben in drei Schwierigkeitsstufen waren altersgerecht und ein bisschen knifflig.

Insgesamt 103 SchülerInnen unserer Schule haben eine Platzierung (1. bis 3. Platz) erreicht! Einen 1. Platz gab es sechsmal: Greta Franka aus der 7b, Maximilian, Nino und Yournas aus der 8b, Sarah aus der 8d und Felix aus der EF; ein 2. Platz wurde dreimal erreicht (Cedric, 6d; Rieke Luise, 8b; Lena, 8a) und aus allen Jahrgangsstufen gab es 94 Mal den 3. Platz.

Preise erhalten die ersten zwei Plätze, alle TeilnehmerInnen bekommen Urkunden in fünf verschiedenen Leistungsstufen verliehen.

Für mehr Informationen: http://informatik-biber.de/ueber-den-biber/auf-einen-blick/

à Brassard

Kontakt

Stadtgymnasium Köln-Porz
Humboldtstraße 2-8, 51145 Köln

02203/89 40 20
stadtgymnasium@stadt-koeln.de
Sekretariat: Mo-Do 8:00-14:00,
                          Fr 8:00-13:00

Schulleitung

Koordinatoren

Erprobungsstufe: Frau Mahlmann 

Mittelstufe: Frau Schmitz 

Oberstufe: Herr Schiffgens 

Stundenplan: Herr Bilke 

Musikzweig: Herr Frey 

Digitaler Wandel: Herr Welbers 

Schulleben

Frau Feisel, Sozialarbeiterin 

Übermittagsbetreuung 

Berufsorientierung 

Schulpflegschaft 

Förderverein 

Webmaster